Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 

 

Tweets

Der Bundesrat stimmt morgen über den Beschluss des Bundestages ab, der als Kriterium für die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten eine Anhebung von mind. 10 auf mind. 20 Beschäftigte vorsieht. https://www.bundesrat.de/...

Die BGH-Entscheidung vom 7.2.2019 (BGH IX ZR 47/18) hat starke Beachtung gefunden. Zur praktischen Ausgestaltung des Insolvenz-Sonderkontos referieren Dr. Stefan Saager @stsaager
und Dr. Marc d'Avoine auf dem Deutschen #Insolvenzverwalterkongress. Infos: www.vid.de

Anlässlich der NIVD-Jahrestagung spricht Marie Luise Graf-Schlicker über das #Berufsrecht für #Insolvenzverwalter: Nationale & europarechtl. Vorgaben machen eine gesetzliche Regelung notwendig. Zulassung & Berufsausübung sollten einheitlich durchgeführt und beaufsichtigt werden.

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Veranstaltung:

Insolvenzreife (5 Stunden FAO)

 

Inhalt / Beschreibung

Die Insolvenzreife von Kapitalgesellschaften stellt für jeden beratenden oder forensisch tätigen Rechtsanwalt eine Herausforderung dar. In der Beratungssituation gilt es, wertungssicher mit der komplexen Materie umzugehen. Dabei sollten neue Entwicklungen in der Rechtsprechung des BGH sowohl zur Überschuldung (§ 19 InsO) als auch zur Zahlungsunfähigkeit (§ 17 InsO) keinesfalls übersehen werden. Kommt es zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, so knüpfen an das Vorliegen von Insolvenzgründen zahlreiche zivil-, aber abgaben- und strafrechtliche Haftungsszenarien an. Eine Privatinsolvenz des Geschäftsführers droht; hier existieren zahlreiche Wege zur Entschuldung, deren Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen sind.

A. Insolvenzgründe

– Überschuldung, § 19 InsO
– Zahlungsunfähigkeit
– Drohende Zahlungsunfähigkeit, § 18 InsO
– Fortführungsprognose und Insolvenzreife

B. Insolvenzgründe im Zivilprozess

– Insolvenzanfechtung
– Geschäftsführerhaftung
– Haftungsvermeidungsstrategien

C. Die Privatinsolvenz des Geschäftsführers

– Regel- oder Verbraucherinsolvenz
– Möglichkeiten zur Entschuldung: Schuldenbereinigungsplan, Restschuldbefreiung, Insolvenzplan

Referenten

Dr. Andreas Olaf Schmidt, Insolvenzrichter am Amtsgericht Hamburg

Referent 2

Referent 3

Referent 4

Referent 5

Referent 6

Veranstalter

AGV Seminare

§15 FAO

ja

Preis

"495,00€ Standardpreis 445,00€ Sonderpreis für die 2. und weitere Anmeldungen einer Kanzlei zzgl. gesetzl. USt."

VID-Rabatt

nein

Thema

Insolvenzrecht

Art der Veranstaltung

Seminare

Veranstaltungsort

der genaue Ort wird
vom Veranstalter nachbenannt
Nürnberg

Veranstaltungszeitpunkt

Do, 07.11.2019
12:30 - 18:00 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

 

zur Übersicht