Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 

 

Tweets

Malta 🇲🇹 hat bis dato kein #Insolvenzregister. Nun fördert die EU finanziell die Enwticklung eines nationalen Insolvenzregisters, das fortan mit dem mit dem e-Justice Portal https://e-justice.europa.eu/ der #EU verbunden sein wird, vgl. http://maltawinds.com/2018/… @MaltainEU 🇪🇺

Kein förmlicher Beschluss, trotzdem Rechtssicherheit? Die @EU_Commission erläutert nun der @FAZ_Wirtschaft: es habe unverbindlichem Brief gegeben weil die Re­ge­lung äl­ter als #EU-Bei­tritt Deutsch­lands 🇩🇪 sei & sie deshalb nicht no­ti­fi­ziert wer­den müsse #Sanierungsgewinn

'Bis zu einer Entscheidung des EuGH werden Berater & betroffene Unternehmen weiterhin die steuerlichen Unsicherheiten in Bezug auf den Sanierungsgewinn hinzunehmen haben', so der VID-Vorsitzende Niering, vgl: https://www.vid.de/pressemitteilung/eu-kommission…

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Mitarbeiterschulungen

Der VID bietet eine Reihe von Fortbildungsangeboten für die Mitarbeiter aus Mitgliedskanzleien an. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung praxisnaher Kenntnisse durch erfahrene und didaktisch ausgewiesene Mitarbeiter für Mitarbeiter. Im Rahmen der Schulungen soll neben der Vermittlung von Sachwissen auch der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer gefördert werden. Hierzu wird die Möglichkeit von vertiefenden Diskussionen im Rahmen von Beispielsfällen geboten.

 Konditionen und Stornobedingungen

  • Konditionen

    Für die Mitarbeiterschulung berechnen wir einen Unkostenbeitrag von € 180,00 zzgl. MwSt. pro Teilnehmer. Eine Bestätigung Ihrer Teilnahme und eine Rechnung übersenden wir Ihnen mit gesonderter Post und der Bitte, nur auf das in der Rechnung ausgewiesene Konto zu überweisen. Das Fortbildungsprogramm ist vorrangig den Mitgliedern des Verbandes und deren Mitarbeitern vorbehalten.

  • Stornobedingungen

    Eine kostenlose Stornierung ist bis zu zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminartermin möglich. Danach wird die Tagungspauschale (Raum-, Technik- und Verpflegungskosten pro Teilnehmer) als Stornogebühr berechnet. Vom Teilnehmer nicht wahrgenommene Termine werden vollständig berechnet, soweit nicht eine vorherige Abmeldung erfolgt.