Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 

 

Tweets

Der VID nimmt heute an einer kurzfristig anberaumten Anhörung des BMWK mit über 30 Vertretern aus Politik und Verbänden teil, in der es um die Novellierung des #Energiesicherungsgesetz|es geht, das noch diese Woche im Bundeskabinett verabschiedet werden soll.

Bei der heutigen Anhörung geht es insbesondere um Artikel 1 § 27 des Gesetzes, der in die #Insolvenzordnung und das Wahlrecht des #Insolvenzverwalters eingreifen soll. Hintergrundinformationen: https://www.spiegel.de/

#Unternehmensinsolvenzen im Januar 2022: Die Ruhe vor dem Sturm? Die aktuelle Pressemitteilung des Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands (VID) finden Sie hier: www.vid.de

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Probemitglied werden

Auf seiner Mitgliederversammlung am 15.12.2020 hat unser Berufsverband die Einführung einer Probemitgliedschaft beschlossen. Diese Form der Mitgliedschaft richtet sich an junge Insolvenzverwalterinnen und Insolvenzverwalter, die noch nicht über die bisher notwendige Berufserfahrung als Insolvenzverwalter verfügen. Hier denken wir vor allem an selbständige Berufseinsteiger oder an Verwalterinnen und Verwalter, die ihre Tätigkeit in einer unserem Berufsverband angeschlossenen Kanzlei ausüben.

 

Die neue Form der Mitgliedschaft erschließt alle Vorteile einer vollen VID-Mitgliedschaft. Hierzu gehören u.a.:

  • die laufende Information über Gesetzgebung und Rechtsprechung,
  • die Teilnahmemöglichkeit an preisgünstigen und praxisbezogenen Fortbildungen – auch für die eigenen Mitarbeiter,
  • die deutlich vergünstigte Teilnahme am jährlich stattfindenden Deutschen Insolvenzverwalterkongress,
  • die Mitarbeit in aktiven Arbeitsgruppen zu wichtigen Themen des Insolvenz- und Sanierungsrechts,
  • die Möglichkeit des Erwerbs eines VID-CERT-Gütesiegels als Qualitätsnachweis für die eigene Arbeit sowie
  • der lebhafte Erfahrungsaustausch und die Nutzung eines Netzwerks mit vielen etablierten Verwalterinnen und Verwaltern.

Konditionen

Die Probemitgliedschaft ist auf drei Jahre begrenzt und endet automatisch. Vor Ablauf der drei Jahre muss das Probemitglied einen Antrag auf Vollmitgliedschaft stellen, um weiter im Berufsverband bleiben zu können. Probemitglieder zahlen 50% des jeweils aktuellen Jahresmitgliedsbeitrages und haben keine Einschränkungen bei den Rechten der Mitgliedschaft.
 

Voraussetzungen

Voraussetzung ist, dass Sie nach den derzeitigen Regeln unserer Satzung (§ 14) zertifiziert sind, wobei wir darauf hinweisen, dass diese im Jahr 2021 angepasst werden könnten (Streichung einer Zertifizierungsverpflichtung nach ISO 9001).

Ihr Antrag wird dem Vorstand umgehend zur Entscheidung vorgelegt. Wir sind um eine schnelle Kontaktaufnahme zu Ihnen bemüht. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.