Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 

 

Tweets

Der VID nimmt heute an einer kurzfristig anberaumten Anhörung des BMWK mit über 30 Vertretern aus Politik und Verbänden teil, in der es um die Novellierung des #Energiesicherungsgesetz|es geht, das noch diese Woche im Bundeskabinett verabschiedet werden soll.

Bei der heutigen Anhörung geht es insbesondere um Artikel 1 § 27 des Gesetzes, der in die #Insolvenzordnung und das Wahlrecht des #Insolvenzverwalters eingreifen soll. Hintergrundinformationen: https://www.spiegel.de/

#Unternehmensinsolvenzen im Januar 2022: Die Ruhe vor dem Sturm? Die aktuelle Pressemitteilung des Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands (VID) finden Sie hier: www.vid.de

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Berufsgrundsätze

Die Mitglieder des VID haben im Jahr 2006 Berufsgrundsätze verabschiedet, die strenge Regeln für Berufszugang und -ausübung festlegten. Diese lösten den im Jahr 2002 beschlossenen Verhaltenskodex ab. Ziel war es, eine hohe Qualität der Insolvenzverwaltung im Interesse von Gläubigern und Arbeitsplätzen zu sichern. Dabei sollten diese Berufsgrundsätze nicht nur eine Vorgabe für Mitglieder des VID, sondern Grundlage einer jeden Insolvenzverwaltertätigkeit sein.

Die Berufsgrundsätze wurden im Jahr 2011 durch die Verabschiedung der „Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenz- und Eigenverwaltung“ (GOI) präzisiert und erweitert.

 

VID-Berufsgrundsätze (Fassung gemäß Mitgliederversammlung vom 03.05.2013)