Tweets

Anstieg der #Regelinsolvenzen im März um 18 Prozent – ein Sondereffekt der Verkürzung der #Restschuldbefreiung Die aktuelle Pressemitteilung des VID. www.vid.de

Jetzt anmelden! Virtuelle Mitgliedertagung des VID am 7.5.2021 zu den jüngst verabschiedeten insolvenzrechtl. Gesetzen und den ersten Erfahrungen in der Praxis. #StaRUG #Vergütung #Berufsrecht #Corona www.vid.de

Der RegE zum MoPeG enthält ggü. dem RefE aus insolvenzrechtl. Sicht deutliche Verbesserungen, sollte jedoch an einigen Punkten nachgebessert werden, um insb. die Praxis nicht mit vermeidbaren Rechtsfragen zu belasten. Die vollständige Stellungnahme desVID: www.vid.de

 

 

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Der Ombudsmann des VID

Rudolf Voß ist der Ombudsmann des VID.

Der Ombudsmann des VID ist derzeit die einzige Stelle für Beschwerden und Schlichtungen in Insolvenzerfahren in Deutschland. Details zur Anrufung des Ombudsmannes finden Sie in der Verfahrensordnung, den Ombudsmann anrufen können Sie über das Kontaktformular. Hier finden Sie den Lebenslauf unseres Ombudsmannes:

Rudolf Voß, Ombudsmann VID
Rudolf Voß, Ombudsmann VID
Lebenslauf
1945 geboren in Ostholstein
1967-1971 Jurastudium in Kiel und München
1972-1975 Referendar in Oberbayern und Niederbayern
1976 Einstellung in den Staatsdienst (Richter am Amtsgericht Landau a.d. Isar)
1977-1981 Staatsanwalt (StA München I)
1981-2010 Richter am Amtsgericht München (davon 16 Jahre als Konkurs- bzw. Insolvenzrichter)
2010 Eintritt in den Ruhestand
  Mitautor beim Kommentar „Graf-Schlicker – InsO“ (bis zur 4. Auflage)