Tweets

Der VID-Vorsitzende Dr. Christoph Niering zu den aktuellen #Insolvenzzahlen: "Wir sehen in unserer täglichen Arbeit, dass insbesondere gut ausgebildete #Arbeitnehmer meist sofort neue Beschäftigung finden." https://www.sueddeutsche.de/

Starker #Arbeitsmarkt zeigt Wirkung im #Insolvenzgeschehen. Die aktuelle Pressemitteilung des VID finden Sie hier: www.vid.de

#Insolvenzgeschehen im Februar 2022: Entwicklung unterstützt einen vorsichtigen Umgang mit #Beihilfen Die aktuelle Pressemitteilung des VID finden Sie hier: www.vid.de

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Kurzinterviews

Hier finden Sie Kurzinterviews von Vorstands- und Beiratsmitgliedern des VID zu ausgewählten Themen der Insolvenzpraxis und berufspolitischen Themen. Sollten Sie weiteres Videomaterial benötigen, dann wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle

 

Digitalisierung im Insolvenzverfahren

Die Covid-19-Pandemie hat gezeigt, dass die Digitalisierung im Insolvenzverfahren dringend erweitert werden muss. VID-Beiratsmitglied Jens Wilhelm V erläutert die Vorteile, die eine digitale Umsetzung rechtfertigen.

 

Insolvenzsicherung von Verbrauchern

VID-Vorsitzender Dr. Christoph Niering erläutert anlässlich der Thomas Cook-Insolvenz eine mögliche Versicherungslösung, die Reisende im Insolvenzfall schützen würde. Der VID empfiehlt ein verpflichtendes Angebot für eine freiwillige Insolvenzversicherung, die wie eine Reiserücktrittsversicherung vom Kunden dazu gebucht werden kann.

Berufsrecht für Insolvenzverwalter

VID-Vorstandsmitglied Michael Bremen erläutert die Notwendigkeit einer Reform des Berufsrechts für Insolvenzverwalter.

Frage: Der VID hat sich für eine gesetzliche Ordnung des Insolvenzverwalterberufes und für eine Neuordnung der Aufsicht ausgesprochen: Was sind nach Ihrer Ansicht die größten Defizite der jetzigen Situation?

Richtlinie über Restrukturierung und Insolvenz

Mit der Richtlinie über Restrukturierung und Insolvenz soll auch die Verbraucherinsolvenz in Deutschland zeitlich verkürzt werden. VID-Vorstandsmitglied Dr. Robert Hänel erklärt, warum er den Schritt für richtig hält.