Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 

 

Tweets

Heute werden die Ergebnisse der ESUG-Evaluierung im @BMJV_Bund vorgestellt. Lesen Sie hierzu unsere aktuelle PM: "Gesetzgeber muss handeln - Fehlentwicklungen korrigieren" https://www.vid.de/pressemitteilung … #ESUG #InsO

Los gehts beim EBD De-Briefing zuM #JI-Rat mit den Informationen von @BMI_Bund und @BMJV_Bund: auf der Ratsagenda u.a. #Frontex, #Rückführungen, #MFR, #Insolvenz-Recht, Europ. Staatsanwaltschaft. Folgen und mitdiskutieren unter #EBDdebrief

Unsere Mitgliedertagung @Stadt_Wien hat scheinbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen: Unser Pressereferent Tobias Pechmann beginnt ab Montag seine neue Anstellung beim @FEEI_Austria in Wien. Wir wünschen Herrn Pechmann dort einen guten Beginn & alles Gute! #Kommunikation

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

ISO 9001

Alle im VID zusammen geschlossenen Insolvenzverwalter haben sich verpflichtet, eine Zertifizierung nach „DIN EN ISO 9001“ (ISO:9001) in der für den jeweiligen Insolvenzverwalter geltenden Fassung vorzunehmen. 

Der Nachweis über die Erstzertifizierung, die jährlichen Audits sowie die alle drei Jahre vorzunehmenden Nachzertifizierungen müssen gegenüber dem VID dokumentiert werden. Kommen die VID-Mitglieder diesen Verpflichtungen nicht nach, droht ihnen der Ausschluss aus dem VID. Wenn Insolvenzverwalter externe Dienstleister für die Be- und/oder Verwertungstätigkeiten in Insolvenzverfahren nutzen, müssen auch diese grundsätzlich nach ISO:9001 zertifiziert sein.