Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 
  • Home
  • Aktuelles Footer
  • Stellungnahme des VID-Vorstands Michael Bremen zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung (BT-Drucksache 18/9525)

 

Tweets

Keine Antragspflicht für „Zombie-Unternehmen“? VID-Vorsitzender Niering warnt vor Fehlentwicklung nach drastisch gesunkenen #Insolvenzzahlen https://www.handelsblatt.com

„Werden Unternehmen künstlich am Leben erhalten, geht das am Ende zu Lasten der Gläubiger“, VID-Vorsitzender Dr. Christoph Niering im Gespräch mit der @wiwo zum Vorschlag einer weiteren Aussetzung von Insolvenzantragspflichten https://www.wiwo.de/

Stark rückläufig: Drastischer Rückgang bei den #Unternehmensinsolvenzen von 29,1 Prozent im Juli 2020. Das BMJV muss diese Fehlentwicklung dringend korrigieren. Die aktuelle Pressemitteilung des VID: www.vid.de

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Beitrag Aktuelles:

21.11.2016

Stellungnahme des VID-Vorstands Michael Bremen zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung (BT-Drucksache 18/9525)

Die Stellungnahme des VID-Vorstands Michael Bremen in der Anhörung des Rechtsausschusses vom 23.11.2016 zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung, BT-Drucksache 18/9525 finden Sie hier.

 

 

zur Übersicht