Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 
  • Home
  • Insolvenzanfechtung, Vermögensverschiebung und Thomas Middelhoff

 

Tweets

Keine Antragspflicht für „Zombie-Unternehmen“? VID-Vorsitzender Niering warnt vor Fehlentwicklung nach drastisch gesunkenen #Insolvenzzahlen https://www.handelsblatt.com

„Werden Unternehmen künstlich am Leben erhalten, geht das am Ende zu Lasten der Gläubiger“, VID-Vorsitzender Dr. Christoph Niering im Gespräch mit der @wiwo zum Vorschlag einer weiteren Aussetzung von Insolvenzantragspflichten https://www.wiwo.de/

Stark rückläufig: Drastischer Rückgang bei den #Unternehmensinsolvenzen von 29,1 Prozent im Juli 2020. Das BMJV muss diese Fehlentwicklung dringend korrigieren. Die aktuelle Pressemitteilung des VID: www.vid.de

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Beitrag Pressespiegel:

22.04.2015 | FAZ

Insolvenzanfechtung, Vermögensverschiebung und Thomas Middelhoff

Der prominente Manager Thomas Middelhoff hat einen Insolvenzantrag gestellt. Im Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung nimmt der Vorsitzende des VID Christoph Niering dies als Beispiel, um die Pläne des Bundesjustizministers für eine Reform der Insolvenzanfechtung zu beleuchten.

Verschiebung von Vermögen wird leichter – Reform der Insolvenzanfechtung

Was können minimale Eingriffe in das Insolvenzrecht, bzw. hier das Insolvenzanfechtungsrecht, für die Gläubiger und alle am Insolvenzverfahren bedeuten? In seinem Gastbeitrag für die FAZ schreibt Dr. Christoph Niering darüber, welche Auswirkungen die vom BMJV geplanten Änderungen der Insolvenzanfechtung für das Insolvenzrecht haben könnten.

FAZ, Mittwoch, 22. April 2015

Artikel abrufen auf www.genios.de

 

zur Übersicht