Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 
  • Home
  • Aktuelles Footer
  • Pressemitteilung: Die Konjunkturwolken verdunkeln sich – Der Gesetzgeber muss handeln

 

Tweets

Die Ermittlung der #Zahlungsunfähigkeit wirft in der Praxis viele Fragen auf und führt zu Unsicherheiten. Der VID-Ausschuss "#Betriebswirtschaft" hat hierzu nun Empfehlungen vorgelegt, die Sie hier abrufen können: www.vid.de

VID-Vorsitzender Dr. Christoph Niering äußert sich in der #Unternehmeredit |ion zur Entwicklung der Insolvenzzahlen in Deutschland. https://www.unternehmeredition.de/

Der VID-Vorsitzende Dr. Christoph Niering zu den aktuellen #Insolvenzzahlen: "Wir sehen in unserer täglichen Arbeit, dass insbesondere gut ausgebildete #Arbeitnehmer meist sofort neue Beschäftigung finden." https://www.sueddeutsche.de/

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Beitrag Aktuelles:

08.11.2018

Pressemitteilung: Die Konjunkturwolken verdunkeln sich – Der Gesetzgeber muss handeln

Lesen Sie hier die neue PM anlässlich des Deutschen Insolvenzverwalterkongresses 2018.

Der Koalitionsvertrag sieht Reformbedarf im Insolvenzrecht. Die Evaluierungsergebnisse der Studien zum ESUG und Restschuldbefreiungsverfahren liegen vor. Doch der deutsche Gesetzgeber zögert mit der Umsetzung wichtiger Anpassungen. Die Anzeichen einer sich abschwächenden Konjunktur und die Unsicherheiten der Weltwirtschaft wie etwa der Brexit machen dies aber umso dringlicher.

 
Für viele Fragestellungen liegen bereits konkrete Ergebnisse und Vorschläge vor. Die Anzeichen einer sich abschwächenden Konjunktur werden immer deutlicher. Es wäre also jetzt an der Zeit, die dringend erforderlichen Reformvorhaben anzupacken und die verbleibende Zeit der Legislaturperiode zu nutzen“, appelliert der VID-Vorsitzende Niering in der neuen Pressemitteilung des VID.
 

 

zur Übersicht