Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 

 

Tweets

BGH klärt wichtige Rechtsfragen im Zusammenhang mit den neuen Regelungen in § 133 InsO https://juris.bundesgerichtshof.de/

Die Covid-19-Pandemie hat gezeigt, dass die #Digitalisierung im #Insolvenzverfahren dringend erweitert werden muss. Jens Wilhelm V erläutert die Vorteile, die eine digitale Umsetzung rechtfertigen. https://youtu.be/

VID-Vorstand Michael Bremen & Beirat Jens Wilhelm V stellen im aktuellen INDat Report den Mehrwert von klar definierten, transparenten und gesetzlich normierten Regelungen von Berufszulassung und -ausübung des Insolvenzverwalters heraus. #Berufsrecht Der Beitrag ist online verfügbar: https://www.indat-report.de

 

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Veranstaltung:

Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung

 

Inhalt / Beschreibung

Zielgruppe:
Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Insolvenzrecht, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Geschäftsführer/Vorstände oder Bankmitarbeiter mit Spezialzuständigkeit im Sanierungs- und Restrukturierungsbereich

Thema:
Behandelt werden detailliert auf Grundlage der höchstrichterlichen Rechtsprechung die Insolvenzantragsgründe „Überschuldung“ und (drohende) „Zahlungsunfähigkeit“. Trotz ihrer zivil- und strafrechtlichen Bedeutung sind diese Begriffe nicht einmal in ihren Grundstrukturen für die Beratungs- und Prozesspraxis rechtssicher geklärt, wodurch sich für die Organe von Unternehmen in der Krise und ihre Berater massive Haftungsrisiken ergeben, über die dieses Seminar aufklärt.

Schwerpunkte:
* Krisenindikatoren in der Rechtsprechung des BGH
* Überschuldungsfeststellung
* Überschuldungsvermeidung, insbesondere durch bilanzielle Restrukturierung
* Abgrenzung Zahlungsstockung von drohender und von eingetretener Zahlungsunfähigkeit
* Haftungsrelevanz der Zahlungseinstellung in der BGH-Rechtsprechung
* Zahlungen nach Insolvenzreife und Gläubigerbenachteiligung
* Gesellschaftermittel in der Krise
* Haftungsrisiken für Organe in der Krise
* Haftungsgefahren der Sanierungsberatung

Referenten

Dr. Ronald Begemann, Rechtsanwalt, Hamburg

Referent 2

Dr. Klaus Matzen, Rechtsanwalt, Hamburg

Referent 3

Referent 4

Referent 5

Referent 6

Veranstalter

DeutscheAnwaltAkademie

§15 FAO

ja

Preis

355,- EUR zzgl. gesetzl. USt.

VID-Rabatt

nein

Thema

Insolvenzrecht

Art der Veranstaltung

Seminare

Veranstaltungsort

Dormero Hotel Hannover
Hildesheimer Straße 34
30169 Hannover

Veranstaltungszeitpunkt

Fr, 22.11.2019
9:00 - 18:00 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

 

zur Übersicht