Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 

 

Tweets

Der VID hat sich zum Entwurf einer Formulierungshilfe zur Änderung des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes (#SanInsKG) geäußert: www.vid.de

VID erwartet keine erneute Aussetzung von Insolvenzantragspflichten https://www.handelsblatt.com/

Voraussichtlich mehr #Insolvenzen, aber keine Welle. VID-Vorstand Jutta Rüdlin zur #Insolvenzprognose für die nächsten 12 Monate. https://finanzbusiness.de/

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Veranstaltung:

Online-Seminar: „Steuern in der Insolvenz“

 

Inhalt / Beschreibung

Achtung: Vorverlegt vom 18.11.2022 auf den 10.11.2022

I. Aktuelles zum Besteuerungsverfahren in der Sanierung, Krise und Insolvenz

  • Abgrenzung: Restrukturierungsverfahren – Eigenverwaltung – Regelinsolvenzverfahren
  • Abgrenzung: Insolvenzforderungen, Masseverbindlichkeiten, Forderungen insolvenzfreies Vermögen
  • Aktuelle Steuererleichterungen aufgrund der Corona-Pandemie (BMF-Schreiben etc.)
  • Rückforderung von Steuererstattungen bei Zahlungen auf ein „Insolvenzanderkonto“
  • Rechtskraftwirkung von Restrukturierungs- und Insolvenzplänen – Folgen für Aufrechnung u. Haftung
  • Steuererklärungspflichten bei Freigabe von selbständiger Tätigkeit

II. Aktuelles zur Ertragsteuer in der Sanierung, Krise und Insolvenz

  • SanInsFOG, StaRUG, Verkürzung RSB – Folgen Ertragsteuern (§ 3a EStG etc.) ab dem 1.1.2021
  • Sanierungsgewinne / Sanierungserträge (§ 3a EStG, § 7b GewStG, §§ 8, 15 KStG)
  • Besteuerungs- und Bilanzierungsfolgen der Betriebsaufgabe vor und in der Insolvenz
  • Finanzierungshilfen und Vermögensverluste aus Sicht der ESt (§§ 17 Abs. 2a, 20 Abs. 6 Satz 5 EStG etc.)
  • Ertragsteuerrechtliche Folgen der Insolvenzanfechtung – § 4 III EStG bzw. §§ 4 Abs. 1, 5 EStG
  • Verlustnutzung in der Krise, Sanierung und Insolvenz (§ 10d EStG, § 8c KStG, § 10a GewStG etc.)
  • Forderungseinzug, Zwangsversteigerung, Zwangsverwaltung <-> Folgen im Ertragssteuerrecht
  • Insolvenz bei einer gewerbl. oder freiberufl. PersG (Folgen für Gesellschaft und Gesellschafter)
  • KSt- und GewSt-Organschaft in der Sanierung, Krise und Insolvenz
  • Aktuelle Rechtsprechung (BFH, FG)/Literaturauswertung

III. Aktuelles zur Umsatzsteuer in der Insolvenz

  • Änderungen bei § 55 Abs. 4 InsO durch das SanInsFoG
    • Erweiterung auf den vorläufigen Sachwalter
    • Begrenzung auf die USt und vergleichbare Abgaben
    • Folgen für die „Doppelkorrektur“ gem. § 17 UStGUmsatzsteuerliche Problemfälle beim Forderungseinzug
  • Umsatzsteuerliche Problemfälle bei der Verwertung von Sicherungseigentum
  • Update zur Berichtigung nach § 17 UStG
  • Vorsteuerabzug aus Rechnungen des Insolvenzverwalters/vorläufigen Insolvenzverwalters
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich der umsatzsteuerlichen Organschaft in Insolvenz
  • Aktuelle Problemfelder bei Anwendung des § 13c UStG
  • Aktuelle Rechtsprechung (BFH, FG) / Literaturauswertung

IV. Aktuelles zur Aufrechnung in der Insolvenz

Referenten

Prof. Dr. Christoph Uhländer, Gelsenkirchen

Referent 2

Finanzpräsident Thomas Waza, Münster

Referent 3

Referent 4

Referent 5

Referent 6

Veranstalter

VID

§15 FAO

ja

Preis

100,00 € zzgl. MwSt.

VID-Rabatt

ja

Thema

Insolvenzrecht, Steuerrecht

Art der Veranstaltung

Online-Seminar

Veranstaltungsort



Veranstaltungszeitpunkt

Do, 10.11.2022
14:00 - 17:15 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

 

zur Übersicht