Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 
  • Home
  • Seminare
  • Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren – von der Stiefkind-Methode zur strategischen Bearbeitung

 

Tweets

VID-Vorsitzender Dr. Christoph Niering zum Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (#StaRUG): „Es wird vor dem aktuellen Hintergrund auch daran gemessen werden, wie gut es mit Covid-19-Unternehmenskrisen umgehen kann.“ https://www.handelsblatt.com/

Entwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts (#SanInsFoG) veröffentlicht: #Insolvenzverwalter geben erste Einschätzungen zu Chancen und Risiken www.vid.de

VID-Vorsitzender Dr. Christoph Niering nimmt als Sachverständiger an der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des BT am 30.9.2020 zum Thema #Restschuldbefreiung teil. Die Liste der weiteren Sachverständigen finden Sie hier.  https://www.bundestag.de/

 

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Veranstaltung:

Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren – von der Stiefkind-Methode zur strategischen Bearbeitung

 

Inhalt / Beschreibung

Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren sind ein komplexes Themenfeld, welches zwar weitestgehend bekannt, aber bei genauer Betrachtung mit sehr unterschiedlichen Systematiken bearbeitet wird. Das Seminar verfolgt das Ziel, eine strukturierte Herangehens- und Umgangsweise mit Masseverbindlichkeiten zu vermitteln, um gerade auch angesichts der in Literatur und Rechtsprechung wenig behandelten Themenfelder eine effiziente und rechtssichere Verfahrensabwicklung darstellen zu können.

Themenübersicht:
  • – Definition Masseverbindlichkeiten
  • Besonderheiten bei Masseverbindlichkeiten aus Betriebsfortführung (Definition, Zuordnung, BuHa, Schlussrechnung und Vergütung)
  • – Masseverbindlichkeiten: Aufrechnung und Vollstreckung
  • – Masseunzulänglichkeit und Massearmut
  • – Besonderheiten und Auswirkungen bei Anzeige der Masseunzulänglichkeit
  • – Delegation von Regel- und Sonderaufgaben (und evtl. Auswirkungen auf die Vergütung)
  • – Begleichung von Masseverbindlichkeiten und fortlaufende MUZ-Prüfung
  • – Masseverbindlichkeiten und RSB

Referenten

Dipl.-Rpfl. (FH) Winfried Bausch, AG Aachen

Referent 2

Dipl.-RPfl. (FH) Sylvia Wipperfürth, LL.M. com

Referent 3

Referent 4

Referent 5

Referent 6

Veranstalter

AGV Seminare

§15 FAO

ja

Preis

495,00€ zzgl. gesetzl. USt.

VID-Rabatt

nein

Thema

Insolvenzrecht / Mitarbeiterfortbildung

Art der Veranstaltung

Seminare

Veranstaltungsort

– der genaue Ort wird
vom Veranstalter nachbenannt -
30159 Hannover

Veranstaltungszeitpunkt

Mi, 02.12.2020
10:00 - 16:30 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

 

zur Übersicht