Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 
  • Home
  • Seminare
  • Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren – von der Stiefkind-Methode zur strategischen Bearbeitung – 6 Stunden FAO

 

Tweets

Der Bundesrat stimmt morgen über den Beschluss des Bundestages ab, der als Kriterium für die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten eine Anhebung von mind. 10 auf mind. 20 Beschäftigte vorsieht. https://www.bundesrat.de/...

Die BGH-Entscheidung vom 7.2.2019 (BGH IX ZR 47/18) hat starke Beachtung gefunden. Zur praktischen Ausgestaltung des Insolvenz-Sonderkontos referieren Dr. Stefan Saager @stsaager
und Dr. Marc d'Avoine auf dem Deutschen #Insolvenzverwalterkongress. Infos: www.vid.de

Anlässlich der NIVD-Jahrestagung spricht Marie Luise Graf-Schlicker über das #Berufsrecht für #Insolvenzverwalter: Nationale & europarechtl. Vorgaben machen eine gesetzliche Regelung notwendig. Zulassung & Berufsausübung sollten einheitlich durchgeführt und beaufsichtigt werden.

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Veranstaltung:

Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren – von der Stiefkind-Methode zur strategischen Bearbeitung – 6 Stunden FAO

 

Inhalt / Beschreibung

Masseverbindlichkeiten im Insolvenzverfahren sind ein komplexes Themenfeld, welches zwar weitestgehend bekannt, aber bei genauer Betrachtung mit sehr unterschiedlichen Systematiken bearbeitet wird. Das Seminar verfolgt das Ziel, eine strukturierte Herangehens- und Umgangsweise mit Masseverbindlichkeiten zu vermitteln, um gerade auch angesichts der in Literatur und Rechtsprechung wenig behandelten Themenfelder eine effiziente und rechtssichere Verfahrensabwicklung darstellen zu können.

Themenübersicht:

• Definition Masseverbindlichkeiten
• Begründung von Masseverbindlichkeiten durch den vorläufigen Insolvenzverwalter, den Insolvenzverwalter, den Schuldner (Eigenverwaltung)
• Besonderheiten bei Masseverbindlichkeiten aus Betriebsfortführung (Definition, Zuordnung, BuHa, Schlussrechnung und Vergütung)
• Masseverbindlichkeiten: Aufrechnung und Vollstreckung
• Masseunzulänglichkeit und Massearmut
• Besonderheiten und Auswirkungen bei Anzeige der Masseunzulänglichkeit
• Delegation von Regel- und Sonderaufgaben (und evtl. Auswirkungen auf die Vergütung)
• Begleichung von Masseverbindlichkeiten und fortlaufende MUZ-Prüfung
• Masseverbindlichkeiten und RSB

Referenten

Dipl.-Rpfl. (FH) Winfried Bausch, AG Aachen

Referent 2

Sylvia Wipperfürth, Dipl.-Rpfl. (FH), LL.M. (Com.)

Referent 3

Referent 4

Referent 5

Referent 6

Veranstalter

AGV Seminare

§15 FAO

ja

Preis

"495,00€ Standardpreis für Rechtsanwälte / Insolvenzverwalter 430,00€ Standdarpreis für Sachbearbeiter/innen 380,00€ Sonderpreis für den 2. und weitere Teilnehmer einer Kanzlei zzgl. gesetzl. USt."

VID-Rabatt

nein

Thema

Insolvenzrecht

Art der Veranstaltung

Seminare

Veranstaltungsort

der genaue Ort wird
vom Veranstalter nachbenannt
Frankfurt am Main

Veranstaltungszeitpunkt

Do, 21.11.2019
10:00 - 17:00 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

 

zur Übersicht