Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die
Förderung einer sanierungsorientierten Insolvenzverwaltung.

 
  • Home
  • Seminare
  • Insolvenzplan (natürliche Personen) und Freiberuflerinsolvenzen – 6 Stunden FAO

 

Tweets

BGH klärt wichtige Rechtsfragen im Zusammenhang mit den neuen Regelungen in § 133 InsO https://juris.bundesgerichtshof.de/

Die Covid-19-Pandemie hat gezeigt, dass die #Digitalisierung im #Insolvenzverfahren dringend erweitert werden muss. Jens Wilhelm V erläutert die Vorteile, die eine digitale Umsetzung rechtfertigen. https://youtu.be/

VID-Vorstand Michael Bremen & Beirat Jens Wilhelm V stellen im aktuellen INDat Report den Mehrwert von klar definierten, transparenten und gesetzlich normierten Regelungen von Berufszulassung und -ausübung des Insolvenzverwalters heraus. #Berufsrecht Der Beitrag ist online verfügbar: https://www.indat-report.de

 

Downloads

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen regelmäßig aktuelle Dokumente und Formulare zur Verfügung.

zu den Downloads

 

Veranstaltung:

Insolvenzplan (natürliche Personen) und Freiberuflerinsolvenzen – 6 Stunden FAO

 

Inhalt / Beschreibung

Souveränität als Insolvenzplan-Architekt

Das Seminar mit besonderem Fokus auf die Sachbearbeitungspraxis vermittelt die Grundlagen und die speziellen Umsetzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Erstellung von Insolvenzplänen in dem Insolvenzverfahren über das Vermögen natürlicher Personen. Überdies werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sensibilisiert für die Besonderheiten, die es bei Freiberuflerinsolvenzen zu beachten gilt.

Themenübersicht:
• Freiberuflerinsolvenzen
• Berufsrechtliche Konsequenzen der Insolvenzeröffnung der deren Vermeidung
• Verfahrensgang und Besonderheiten bei Abwicklung von Freiberuflerinsolvenzen
• Insolvenzplanverfahren
• Ablauf eines Insolvenzplanverfahrens
• Voraussetzungen in rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht
• taktisches und strategisches Herangehen
• Arten von Insolvenzplänen
• vorbereitende Arbeitsschritte bei der Erstellung eines Insolvenzplans
• Anforderungen an den darstellenden Teil und den gestaltenden Teil des Insolvenzplans
• Die Vergleichsrechnung
• Obstruktionsverbot
• Gruppenbildung
• Der Umgang mit ausgenommenen Forderungen (§ 302 InsO)
• Restschuldbefreiung mittels Insolvenzplan?
• Vergleich mit einer Mindestbefriedigung in Höhe von 35% zur vorzeitigen Restschuldbefreiung
• Fortführung vs. Freigabe (§ 35 Abs. 2 InsO) vs. Insolvenzplan?
• Steuerliche Konsequenzen des Insolvenzplanverfahrens

Referenten

Dipl.-RPfl. (FH) Sylvia Wipperfürth, LL.M. com.

Referent 2

Referent 3

Referent 4

Referent 5

Referent 6

Veranstalter

AGV Seminare

§15 FAO

ja

Preis

"495,00€ Standardpreis für Rechtsanwälte / Insolvenzverwalter 430,00€ Standdarpreis für Sachbearbeiter/innen 380,00€ Sonderpreis für den 2. und weitere Teilnehmer einer Kanzlei zzgl. gesetzl. USt."

VID-Rabatt

nein

Thema

Insolvenzrecht

Art der Veranstaltung

Seminare

Veranstaltungsort

Der genaue Ort wird Ihnen
vom Veranstalter mitgeteilt
Köln

Veranstaltungszeitpunkt

Di, 03.12.2019
10:00 - 17:00 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

 

zur Übersicht